Dauer und Ende der Vollzeitschulpflicht


Generell dauert die Vollzeitschulpflicht gemäß dem hessischen Schulgesetz neun Jahre und endet mit dem erfolgreichen Besuch der Jahrgangsstufe 9. Für Jugendliche, die dann allerdings weder eine weiterführende Schule besuchen noch eine Ausbildung machen, wird die Vollzeitschulpflicht um ein Jahr verlängert, so dass für ein weiteres Jahr eine Schule im Bereich der Mittelstufe (Sekundarstufe I) oder eine berufliche Vollzeitschule besucht werden muss.
Es bietet sich daher an, erst nach Abschluss der 10. Klasse einen Freiwilligendienst zu absolvieren. Für junge Menschen, die bereits nach der 9. Klasse ins FÖJ wollen und einen FÖJ-Platz bekommen, ist in § 62 Abs. 6 des hessischen Scbulgesetzes eine Ausnahme geregelt: Die Schulpflicht würde für die Dauer des FÖJ ausgesetzt. Aber Achtung: In diesem Falle ist der/die Freiwillige nach Ende des Freiwilligendienstes immer noch bzw. wieder schulpflichtig!